Becherwerke

Wirtschaftlich und zuverlässig: Gurtbecherwerke, Kettenbecherwerke, Doppelbecherwerke und Becherwerke mit Schwerkraftentladung von AUMUND

Zuverlässiger Betrieb, hohe Förderleistungen, lange Lebensdauer und niedrige Betriebskosten zeichnen die Becherwerke von AUMUND aus. Die Becherwerke werden abhängig von Material, Einsatz und lokalen Gegebenheiten mit geschmiedeter Zentralkette oder mit Gurt ausgelegt.

Abhängig von der betrieblichen Situation, dem zu transportierenden Material und den erforderlichen Förderkapazitäten bietet AUMUND hierauf abgestimmte Becherwerksysteme an.

AUMUND Bucket Elevators (PDF)

AUMUND Gurtbecherwerke vom Typ BWG sind mit speziell entwickelten Stahlseilgurten ausgestattet, die eine lange Lebensdauer und Hitzebeständigkeit von bis zu 150 °C erreichen. Im Becherwerksfuß sorgt eine Stabtrommel für eine präzise Gurtumlenkung. Die genaue Parallelführung wird mit einer Parallel-Spannvorrichtung erzielt.

Funktionen und Eigenschaften

  • sichere Gurtverbindung durch das Klemmen der Gurtenden in einem Vergusskasten (sogenannte Klemmvorrichtung)
  • Reibbeläge der Antriebstrommeln ohne Öffnen des Gurts austauschbar
  • Bandbreite von niedrigen bis sehr hohen Förderleistungen
  • Hubhöhe über 170 m und teilweise noch höher
  • Förderkapazitäten von bis zu 2.400 m3/h
  • kompakt stehende Becher mit einem nur geringen Abstand

AUMUND Bucket Elevators (PDF)

AUMUND Becherwerke vom Typ BWZ verfügen über eine geschmiedete Zentralkette und sind für den Transport aller Art von grobem, heißem oder abrasivem Schüttgut ausgelegt. Im 24-Stunden-Dauerbetrieb werden Förderleistungen von mehr als 900 m3/h bei Achsabständen von mehr als 30 m ermöglicht.

Funktionen und Eigenschaften

  • Förderung von Schüttgut mit einer Temperatur von bis zu 850 °C
  • bis zu 400 °C hitzebeständig
  • homogener Fördergutfluss mit minimalem Rieselgut durch enge Becherfolge
  • einfache und zuverlässige Becherbefestigung (AUMUND Patent) zur Maximierung der Lebensdauer
  • geschmiedete Ketten mit gefetteter Labyrinthdichtung
  • Silo- und Mühlenbeschickung möglich
  • geeignet für abrasives, heißes, grobes und feines Material

AUMUND Bucket Elevators (PDF)

Für Förderleistungen von über 1.800 m3/h hat AUMUND das Doppelketten-Becherwerk entwickelt. Achsabstände von mehr als 90 m sind mit dem BWZ-D möglich. Das Becherwerk ist eine Kopplung von zwei Standardbecherwerken jeweils mit dahinter liegender Zentralkette. Beide Becherstränge laufen über dieselbe Antriebswelle, die in Stehlagern gelagert ist und von Doppelantrieben angetrieben wird.

Funktionen und Eigenschaften

  • Förderleistungen von mehr als 1.800 m3/h
  • Achsabstände >90 m
  • symmetrische Gewichtsverteilung für hohe Lebensdauer von Kette und Antriebswelle
  • keine mechanische Verbindung zwischen den Bechersträngen
  • Materialaufgabe mit Stromteiler
  • Kettenräder mit Spannachsen getrennt gelagert, um möglicherweise sich ergebende Kettenlängungen unabhängig voneinander auszugleichen

AUMUND Bucket Elevators (PDF)

Für Schüttgüter mit hoher Staubentwicklung und Korngrößen von bis zu 150 mm bietet AUMUND ein Becherwerk mit Schwerkraftentleerung Typ BWZ-S an. Das Becherwerk läuft mit reduzierter Fördergeschwindigkeit und wirft aufgrund der Schwerkraftentleerung das Schüttgut über den Rücken des vorlaufenden Bechers.

Funktionen und Eigenschaften

  • Fördergeschwindigkeit bei Schwerkraftentleerung von 0,5 bis zu 1,11 m/s
  • spezielles Becherdesign – das Schüttgut läuft über den Rücken des vorlaufenden Bechers in den Auslauf
  • Becherbreiten von 200 bis zu 1.200 mm und Ausladungen von 240 und 400 mm
  • Förderleistung von bis 680 m³/h
  • Förderleistung als Doppelbecherwerk von bis zu 1.350 m³/h

AUMUND Bucket Elevators (PDF)