Austragssysteme

Zuverlässiger Austrag von schwierigen Schüttgütern aus Lagern, Halden, Bunkern und Silos

In allen Bereichen der Industrie werden Schüttgüter mit zum Teil sehr schwierigen und verschiedenen Fließeigenschaften gefördert, gelagert und entladen. Bei der Wahl des Austragsgeräts spielt die richtige Planung und Bemessung von Silos oder Bunker daher eine entscheidende Rolle.

Wesentliche Kennwerte für die Auslegung des Austragssystems sind Schüttdichte, Feuchtigkeitsgehalt, Korngröße, Korngrößenverteilung, Temperatur, Schütt- und Wandreibungswinkel sowie Informationen über den Staubanteil, die Abrasivität und das Korrosionsverhalten.

Bewährte AUMUND Technologien sind hier:

MOLEX® für die Restlosentleerung von Rundsilos und Rundlagern mit einem aktiven Lagervolumen von bis zu 97 %.

CENTREX®, der Spezialist für Materialien mit schwierigen Fließeigenschaften (für Silodurchmesser von bis zu 8 m).

Bunkerentleerungswagen BEW Typ LOUISE für hohe Kapazitäten und gleichzeitiges Mischen.

Kreisbunkerentleerungswagen BEW-K Typ LOUISE für Silos von bis zu 14 m Durchmesser.

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

AUMUND Clinker Storage Systems (PDF)

AUMUND Rotary Discharge Machine (PDF)

AUMUND Hopper Discharge Systems (PDF)

AUMUND Silo Discharge CENTREX (PDF)

MOLEX® ist ein Restlosentleerungssystem, das gleichmäßige Klinkermischungen und ein hohes Lagervolumen bereitstellt.

Funktionen und Eigenschaften

  • höheres aktives Lagervolumen in Rundlagern und Großraumsilos
  • Klinkeraustrag von bis zu 97 %
  • geeignet für die Mischung unterschiedlicher Klinker
  • geeignet für die Mischung unterschiedlicher Materialkörnungen
  • niedrige Investitions- und Betriebskosten durch Reduzierung auf nur einen Abzugskanal und vermindertem Einsatz von Förderern und Siloabzügen

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

CENTREX® eignet sich hervorragend zum Austrag aus Silos oder Behältern, die klebriges Material mit schwierigen Fließeigenschaften lagern. Ein logarithmisch geformter Austragsarm führt das Material zur zentralen Auslassöffnung. Dabei greift der Räumarm unter die volle Schüttgutsäule bei gleichzeitiger Unterschneidung der Siloaußenwand, um Schüttgutanbackungen und inaktivierte Zonen zu vermeiden.

Funktionen und Eigenschaften

  • First-in-First-out Konzept
  • 100 % Kapazität (Massenfluss)
  • gleichmäßiges Absenken des gesamten Bunkerinhaltes
  • keine Abtrennung oder Brückenbildung des Materials
  • Silodurchmesser von bis zu 8 m
  • Geometrie und Beweglichkeit des Innenkegels abhängig vom Material
  • logarithmisch geformter, ggf. armierter Räumarm
  • hydraulische oder frequenzgesteuerte Antriebseinheit

 

Beispiele zu den erhältlichen Produkttypen:

Austragssystem CENTREX® Typ CTX-IV

Das Austragsystem hat einen innenliegenden Antrieb in einem Innenkegel. Radiale Tragarme verbinden ihn mit der Silowand, deren dachförmige Gleitbleche Materialablagerungen verhindern. Die Kastenbauweise mindestens eines Trägers erlaubt die Begehung des Innenkegels und den Zugang zur Antriebseinheit.

Häufige Anwendungen sind:

  • Beschickung von Mühlen, Trocknern und Öfen
  • Abzug von Schlämmen unter Absetzbecken
  • Austrag von Silos mit Inertgas-Beaufschlagung
  • Austrag von Silos mit Giftstoffen

 

Austragssystem CENTREX® Typ CTX-AV

Mit Außenantrieb ist der Innenkegel stationär. Der Antrieb befindet sich außen.

 

Austragssystem CENTREX® Typ CTX-AFD

Mit Außenantrieb und drehendem Innenkegel ist die Ausführung für besonders schwierige Schüttgüter. Bei dieser Version bilden der Innenkegel, der Räumarm und die Drehschurre eine sich drehende Einheit.

AUMUND Silo Discharge CENTREX (PDF)

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

Das Siloaustragsgerät ROTOR von AUMUND zeigt seine Stärke vor allem im Bereich schwieriger Schüttgüter, wie z.B. REA-Gips. 

Funktionen und Eigenschaften

  • First-in-First-out Konzept
  • 100 % Kapazität (Massenfluss)
  • gleichmäßiges Absenken des gesamten Bunkerinhaltes
  • keine Abtrennung oder Brückenbildung von Material
  • Silodurchmesser von mehr als 10 m ermöglicht geringere Bauhöhe bei konstantem Volumen
  • Austragsleistungen von bis zu 1.800 m3/h
  • modularer Aufbau
  • flexible Antriebstechnik
  • Räumarm mit autogenem Niederhalter
  • Räumarm mit Plattierungen/Beschichtungen je nach Materialeinsatz
  • logarithmisch geformter Räumarm für geringen Verschleiß und Energieverbrauch
  • Räumarm mit Doppelfunktion: Unterschneidung der Materialsäule und Austrag über ein innen angebrachtes Schubblech

AUMUND Rotary Discharge Machine (PDF)

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

AUMUND Bunkerentleerungswagen Typ BEW sichern den zuverlässigen Austrag auch schwieriger Schüttgüter aus Lagern, Halden, Bunkern und Silos. Sie sind geeignet für Materialien wie z.B. Kalkstein, Mergel, Dolomit, Natur- und REA-Gips, Kohle, Erze wie auch für die Zuschlagstoffe in der Zement-, Stahl-, Hütten- oder Kraftwerksindustrie.

Funktionen und Eigenschaften

  • Abzug von Schüttgütern mit schwierigen Fließeigenschaften
  • elektrische Steuerung
  • Bewegung im Abzugskanal in beide Fahrtrichtungen möglich
  • logarithmisch geformten Räumarme für gleichmäßigen Abzug
  • Blockbau-Modell für 2-seitigen Austrag
  • Flachbau-Modell für 1-seitigen Austrag (beidseitig schwenkbar)
  • Schnellgang für Fahrantrieb
  • Positionierung auf dem Gerüst des Gurtförderers
  • Vorwahl bestimmter Bereiche möglich (schwenkbare Version)
  • Hydraulikantrieb
  • dosierter Austrag möglich (Frequenrichter zur Leistungsregelung)

AUMUND Rotary Discharge Machine (PDF)

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

Der AUMUND Kreis-Bunkerentleerungswagen BEW-K Typ LOUISE wurde speziell für große Abzugsöffnungen und Silos mit Durchmessern von 6 bis 14 m entwickelt. Ein typischer Einsatzfall ist etwa der Austrag von REA-Gips im Kohlekraftwerk.

Funktionen und Eigenschaften

  • First-in-First-out Konzept
  • 100 % Kapazität  (Massenfluss)
  • gleichzeitiges Aufgeben und Abziehen
  • Durchmesser der Silo- und Abzugsöffnung 6 bis zu 14 m

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

Mit mehr als 1.500 Geräten weltweit ist der AUMUND-Siloabzug das Standardgerät für die dosierte Entleerung von Klinkersilos. Sie sorgen für die effektive Schonung der Umwelt durch deutliche Reduzierung der Staubbelastung.

Funktionen und Eigenschaften

  • kein freier Fall des Klinkers auf den Förderer
  • niedrige Durchsatzgeschwindigkeit entsprechend der Abzugsgeschwindigkeit des Förderbandes vermeidet wirksam die Staubentwicklung (Schwerkraftprinzip)
  • Schichthöhenbegrenzer für eine konstante Austragsleistung
  • Steuerung der Fördermenge durch Änderung der Abzugsgeschwindigkeit des Förderbandes oder durch das Verstellen der Schichthöhenbegrenzung
  • einfache, zuverlässige Konzeption
  • Abzugsleistungen von mehr als 1.000 t/h in einer Linie

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)

Die richtige Planung ist auch im Bereich der Klinkerlagerung der wichtigste Grundstein für einen wirtschaftlichen Betrieb. Besondere Aspekte sind neben der Ausspeicherleistung und der optimalen Planung der Förderwege vor allem die Materialeigenschaften und die Planung von Bunkern, Lagern oder Silos. AUMUND verfügt hier über langjährige Erfahrungen und weltweit über eine Vielzahl erfolgreicher Projekte, die eine umfassende Beratung zu technischen und betriebswirtschaftlichen Lösungen ermöglichen.

Die Lagerung des Zementklinkers ist eine Voraussetzung für den kontinuierlichen Ofenbetrieb. Ständig steigende Ofenleistungen sorgen für Lagervolumen von 200.000 m3 oder sogar mehr.

Funktionen und Eigenschaften

  • verfügbarer Raum
  • Statik, Bodentragfähigkeit und Grundwassersituation
  • Schüttguttemperatur und Fließeigenschaften
  • Umweltbestimmungen und Design
  • Investitions- und Betriebskosten
  • Kapazität und Auspeicherleistung (im automatischen Betrieb)

AUMUND Clinker Storage Systems (PDF)

AUMUND Conveying and Storing in the Cement Industry (PDF)