Zahlen und Fakten

Die AUMUND-Gruppe ist weltweit führend im Transport und in der Lagerung von Schüttgütern. Die Unternehmen AUMUND Fördertechnik, SCHADE Lagertechnik und SAMSON Materials Handling setzen mit ihren Produkten in Schlüsselindustrien wie Zement, Kalk, Gips, Mining, Minerals, Metallurgie, Chemie, Düngemittel, Alternative Brennstoffe sowie in Häfen und Terminals technologische Maßstäbe. Für den weltweiten Erfolg sprechen mehr als 22.000 Maschinen und Anlagen in ca. 150 Ländern.

Die Innovationskraft belegen weit über 200 Patente. Das Produktportfolio umfasst Gurt- und Kettenbecherwerke, Plattenbänder, Austrags- und Lagersysteme, Absetzer, Kratzer, Waggon-Entladesysteme, Schiffsbelader und Eco Hopper.

19 Unternehmen und Repräsentanzen, fünf Service-Center und ca. 500 Mitarbeitende in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika sind der Beweis für die globale Präsenz der Gruppe, die Franz-W. Aumund in 3. Generation unter den Prämissen „Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit“ leitet. Hierbei stehen kontinuierliche Forschung und Entwicklung in Kooperation mit Universitäten, Instituten und Laboratorien, die hohe Qualität der Maschinen, die permanente Qualifikation der Mitarbeitenden und der Anspruch, immer ein zuverlässiger Partner für die Kunden zu sein, an oberster Stelle. Dazu tragen auch der Kettenhersteller TILEMANN und die Unternehmen AUMUND Group Field Service für die Inbetriebnahme der Maschinen sowie AUMUND Logistic für den weltweiten Versand bei.

Die Franz-W. Aumund-Stiftung und die Aumund Foundation fördern Bildungs- und soziale Projekte sowie karitative, humanitäre und medizinische Projekte im In- und Ausland, wie sich auch alle Unternehmen der Firmengruppe in ihren Ländern sozial engagieren. Im Jahr 2019 betrug das gesamte Fördervolumen ca. 500.000 Euro.

Gründer: Prof. Dr.-Ing. h.c. Heinrich Aumund
Branche: Maschinenbau
Produkte: Maschinen für Transport und Lagerung von Schüttgütern
Standorte: Deutschland, Europa, Mittlerer Osten, Nord- und Südamerika, Asien
Innovationen: Becherwerke, Plattenbänder, Waggonkipper, Absetzer/Kratzer, Schiffsbelader, Eco Hopper u.v.a.m.
Patente: über 200
Exportquote: über 90 %

 

Chronologie

1922 Gründung AUMUND Fördererbau GmbH
1975 Gründung AUMUND Ltda (Brasilien)
1980 Gründung AUMUND Corporation (USA)
1991 Gründung AUMUND S.A.R.L. (Frankreich)
1996 Gründung AUMUND Engineering Ltd (Indien)
1996 Erwerb LOUISE Maschinenfabrik GmbH
2001 Erwerb SCHADE Lagertechnik GmbH
2002 Erwerb SAMSON Materials Handling Ltd (Großbritannien)
2005 Gründung AUMUND Asia (H.K.) Ltd (China)
2006 Gründung AUMUND Machinery Technology (Beijing) Ltd (China)
2006 Erwerb WTW Engineering GmbH
2007 Gründung AUMUND Logistic GmbH
2014 Erwerb Maschinenfabrik BESTA & MEYER GmbH
2017 Gründung AUMUND Group Field Service GmbH
2018 Erwerb TILEMANN GmbH Ketten & Komponenten GmbH